• "Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss." ***** FAZ

  • "Eines Tages war das Leben auf meinen Großvater herab gefallen wie ein Tropfen Harz auf eine Fliege." ***** aus: Schlangenkind

  • "Der Schauende und der Schauplatz, Inneres und Äußeres gehen eine räumliche Verschränkung ein. Was man betrachtet, bleibt nicht außen vor, sondern dringt in einen ein, vermischt sich dort mit Vorgefundenem." ***** Peter Truschner

  • "Ist das immer schon so gewesen, dass man eines Tages hinter seinem warmen Ofen hervorgeholt und an den Haaren ans Ufer gezerrt und in die kalten Betriebsfluten getaucht und getauft wurde im Namen des Geschäfts?" ***** aus: Im Namen des Geschäfts

  • "Peter Truschner ist nicht nur ein wacher und sensibler Beobachter, sondern ein Erlebender des Wahnsinns, der um uns herum geschieht." ***** Martin Kusej

  • "Let's get out of here! Yet, what is the purpose of dreaming of distance, of being far away, if I am already farther away and detached by my true self? No country, no shore can ever be as far away as I am." ***** aus: Bangkok Struggle

  • "So lange der flaumige, weiße Film, der auf der Welt lag, nicht gefror, konnte selbst ein Vogel seine Hieroglyphe im Buch eines verschneiten Wintertags hinterlassen." ***** aus: Die Träumer

  • "Peter Truschner schont in seinen Texten über eine Welt, in der es um den Preis und nicht um den Wert einer Ware, der Arbeit oder des Lebens geht, weder sich noch den Leser." ***** Stefan Gmünder

Copyright 2017 - Peter Truschner - All rights reserved // „Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

FOTOGRAFIE

 

Facing Sri Lanka

_IGP2786.jpg

 

 

„Reisen bedeutet immer auch die Konfrontation mit Grundsätzlichem: Nehme ich teil oder bleibe ich für mich? Gehe ich auf Nummer sicher oder setze ich mich aus? Und was sagt es über mich aus, dass ich mich von den Tempeln und Pagoden ab- und den Vierteln zuwende, in denen der Gestank menschlicher Fäkalien und toter Tiere den Weg vom Abwasserkanal in meine Nase findet?“

„A journey always stands for a confrontation with the following principles: Am I going to take part or stand apart? Am I going to play it safe or run a risk? And what does the fact that I turn away from the temples and pagodas and proceed to the quarters where a stench of human faeces and dead animals coming from the sewage enters my nostrils say about me?”

 

aus/from: Myanmar Triptychon/Myanmar Triptych. In: Die Anstalten 2/2013, (Zeitschrift für Literatur und Poetik), Klagenfurt 2013.

 


 

Facing Sri Lanka 01
Facing Sri Lanka 01
Facing Sri Lanka 02
Facing Sri Lanka 02
Facing Sri Lanka 03
Facing Sri Lanka 03
Facing Sri Lanka 04
Facing Sri Lanka 04
Facing Sri Lanka 05
Facing Sri Lanka 05
Facing Sri Lanka 06
Facing Sri Lanka 06
Facing Sri Lanka 07
Facing Sri Lanka 07
Facing Sri Lanka 08
Facing Sri Lanka 08
Facing Sri Lanka 09
Facing Sri Lanka 09
Facing Sri Lanka 10
Facing Sri Lanka 10
   

Facing Sri Lanka