• "Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss." ***** FAZ

  • "Eines Tages war das Leben auf meinen Großvater herab gefallen wie ein Tropfen Harz auf eine Fliege." ***** aus: Schlangenkind

  • "Der Schauende und der Schauplatz, Inneres und Äußeres gehen eine räumliche Verschränkung ein. Was man betrachtet, bleibt nicht außen vor, sondern dringt in einen ein, vermischt sich dort mit Vorgefundenem." ***** Peter Truschner

  • "Ist das immer schon so gewesen, dass man eines Tages hinter seinem warmen Ofen hervorgeholt und an den Haaren ans Ufer gezerrt und in die kalten Betriebsfluten getaucht und getauft wurde im Namen des Geschäfts?" ***** aus: Im Namen des Geschäfts

  • "Peter Truschner ist nicht nur ein wacher und sensibler Beobachter, sondern ein Erlebender des Wahnsinns, der um uns herum geschieht." ***** Martin Kusej

  • "Let's get out of here! Yet, what is the purpose of dreaming of distance, of being far away, if I am already farther away and detached by my true self? No country, no shore can ever be as far away as I am." ***** aus: Bangkok Struggle

  • "So lange der flaumige, weiße Film, der auf der Welt lag, nicht gefror, konnte selbst ein Vogel seine Hieroglyphe im Buch eines verschneiten Wintertags hinterlassen." ***** aus: Die Träumer

  • "Peter Truschner schont in seinen Texten über eine Welt, in der es um den Preis und nicht um den Wert einer Ware, der Arbeit oder des Lebens geht, weder sich noch den Leser." ***** Stefan Gmünder

Copyright 2017 - Peter Truschner - All rights reserved // „Peter Truschner gehört zu jener aussterbenden Künstlerspezies, die stets aufs Ganze gehen muss.“ Frankfurter Allgemeine Zeitung

Erzählungen

 

2014

Bullennovelle

Finsternis. Ein Täter: Sven J. (31)
Aus: Bullennovelle. Work in progress.

Texte – neue Literatur aus Österreich. Ö1, 28.04.2014

„Die „Bullennovelle“ ist ein starker Text, der in seinem Verlauf immer besser, drängender, schlüssiger und doch auch offener, weiter, lebendiger wird. Wie aus einem Guss.“
Stefan Gmünder, Der Standard

 

Hörprobe

 

 

2013

Bullennovelle

Bullennovelle (Text)
„Der Standard“ (Album), 14.12.13, Wien 2013.

 

Leseprobe

 

 



Myanmar Triptychon

Myanmar Triptychon (Text und Fotografie)
„Die Anstalten 2/2013“ (Zeitschrift für Literatur und Poetik), Klagenfurt 2013

 

Leseprobe

 

 

 



Tod am Nachmittag

Tod am Nachmittag
Almanach Salzburger Literaturfest 2013

 

Leseprobe

 

2012

Geburtstag Erzaehlung

Mein Geburtstag 2012 (Text und Fotografie)
„Der Standard“ (Album), 7.1.12, Wien 2012.

 

Leseprobe

 

2010

mutter erzaehlung

Das Leben meiner Mutter
„Der Standard“ (Album), 7.5.10, Wien 2010.

 



Mein Rohrstock Hansi
„Der Standard“ (Album), 4.12.10, Wien 2010.

 

Leseprobe

 

2009

vater erzaehlung

Mein Vater: Ein Untoter
„Der Standard“ (Album), 19.9.09, Wien 2009.

 

Leseprobe

 

2008

marquis von o erzaehlung

Der Marquis von O.
„Der Standard“ (Album), 13.9.08, Wien 2008.

 

Leseprobe

 

2007

tief unten im fluss erzaehlung

Tief unten im Fluss
„Der Standard“ (Album), 24.11.07, Wien 2007.

 

2005

kaerntnerwurst erzaehlung

Die Kärntnerwurst
Emil Kristof, Doris Moser, Helga Rabenstein (Hg.), Nove Vecernice.
Geschichten aus Kärnten/Koroska. Drava Verlag, Klagenfurt 2005.

 

Leseprobe

 

2004

down like the system

Freigang
Michael Franz (Zeichnungen), Dietmar Dath, Peter Truschner (Text),
Down like the system. Verlag Moderner Kunst, Nürnberg 2004.

 

2003

bannmeile erzaehlung

Bannmeile
Literatur und Kritik 379, Otto Müller Verlag, Salzburg 2003.

 

2001

frank speck erzaehlung

Frank Speck. Monolog über das Eingeschlossensein
Martin Gredler, Frische Luft. Ausstellungskatalog, Salzburg 2001.

 

1998

grossvater erzaehlung

Mein Großvater
Literatur und Kritik 323, Otto Müller Verlag, Salzburg 1998.

 

1995

schattenboxen erzaehlung

Schattenboxen
Gruppe ODD, Ein Magazin. Ausstellungskatalog, Salzburg 1995.